Zulassungspflichtiges Handwerk

Traditionell wird im Handwerk zwischen zulassungsfreien und zulassungspflichtigen Handwerken unterschieden. Welche fachlichen Anforderungen Ausbilder mitbringen müssen, hängt deshalb maßgeblich davon ab, wie der Ausbildungsberuf eingeordnet wird.

Im zulassungspflichtigen Handwerk führt der Weg zum Ausbilder in der Regel über die Meisterprüfung im Ausbildungsberuf oder einem verwandten Handwerk.

Beispiele für zulassungspflichtiges Handwerk:

  • Maurer und Betonbauer
  • Zimmerer
  • Dachdecker
  • Maler und Lackierer
  • Metallbauer
  • Karosserie- und Fahrzeugbauer
  • Feinwerkmechaniker
  • Zweiradmechaniker

« zurück / back / regresar / indietro

EIZ Niedersachsen - Informationszentrum im Europe Direct-Netzwerk der Europäischen Union

EIZ Niedersachsen - Informationszentrum im Europe Direct-Netzwerk der Europäischen Union